Neuroleading Blog

Neuroleading Akademie

Veränderungen/Change

Veränderungen brauchen Zeit Für viele Menschen sind Veränderungen selbst dann unangenehm, wenn sie rationale Vorteile mit sich bringen. Das Gewohnte vermittelt uns das Gefühl der Sicherheit. Gewohnheiten sind in den Basalganglien abgespeichert. Die Bereitschaft zu Veränderungen...

MEHR ERFAHREN

Botenstoffe, die uns Menschen antreiben

Unser Hirn ist auf Belohnung ausgerichtet. Botenstoffe, auch Neurotransmitter genannt, übernehmen das Belohnen und wirken sich positiv auf Motivation und Gesundheit aus. Zusätzlich sorgen sie für positive Gefühle. Botenstoffe, die uns glücklich machen, beruhen auf den vier chemischen Substanzen...

MEHR ERFAHREN

To-do Listen für weniger Stress und besseren Schlaf

Im Jahr 1927 untersuchte die russische Psychologin Bluma Zeigarnik in einem Wiener Kaffeehaus das Phänomen, warum der Kellner ohne Notizen die bestellten Runden fehlerlos servierte, sich jedoch nach Bezahlung nicht mehr an die Bestellung erinnern konnte. Dieser Effekt ist unter Zeigarnik-Effekt...

MEHR ERFAHREN

The Best Of Neuroscience

12. Internationales Wissenschaftsforum - Samstag, 19.06.2021. Im Plenarsaal des ehemaligen Bundestages in Bonn. Wählen Sie zwischen Präsenz- oder Livestream-Teilnahme und sichern Sie sich jetzt Ihr Frühbucherticket für das Highlight des Jahres. Die Referenten 2021 im Überblick: Dr....

MEHR ERFAHREN

Das menschliche Gehirn in Zahlen

Mit seinen ca. 1,5 kg macht es zwar nur rund 2 % unseres Körpergewichtes aus, aber es verbraucht mehr als 20 % unserer gesamten Energie. Es verfügt über mehr als 100 Mrd. Gehirnzellen, die untereinander 70 bis 100 Billionen Verknüpfungen eingehen. Von jedem einzelnen Neuron gehen Antennen,...

MEHR ERFAHREN

Neuroleadership - Was ist das?

Unter Neuroleadership verstehen wir die Berücksichtigung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse in der Führungstheorie, in der Führungspraxis und in der Führungskräfteentwicklung. Der Begriff „Neuroleadership“ geht auf einen 2006 in der Zeitschrift Strategy+Business erschienenen Beitrag des...

MEHR ERFAHREN

Führungsmodelle - Die vier psychologischen Grundbedürfnisse

Jeder Mensch strebt in seinem Tun und Handeln nach Wachstum und Erfolg. Dies gelingt vor allem, wenn er seine neuronalen Grundbedürfnisse erfüllt sieht. Die vier Bedürfnisse stehen in enger Interaktion miteinander und die Erfüllung eines Bedürfnisses hat Auswirkungen auf die anderen. Nach Prof....

MEHR ERFAHREN

Neuroleadership und Achtsamkeit

Neuroleadership Wie sollten wir miteinander kommunizieren, uns organisieren, uns über unsere Aufgaben, unsere Ziele, über die für uns „relevante Welt“ austauschen, dass unser Gehirn dadurch so stimuliert wird, dass hieraus Motivation, Leistung und Gesundheit entstehen? (vgl. Rüdiger Reinhardt,...

MEHR ERFAHREN

Neuroleadership - SCARF Modell

Das SCARF Modell nach David Rock und Jeffrey Schartz. Neuroleadership stellt einen neuen Ansatz der Mitarbeiterführung dar. Führungskräfte können mit gehirngerechter Führung ihre Mitarbeiter zu besseren Leistungen motivieren und Veränderungsprozesse erfolgreicher vorantreiben. Das SCARF Modell...

MEHR ERFAHREN